04.11.17 11:47 Alter: 325 Tag(e)

Mitgliederversammlung 2017

tbb@teleos-web.de

Rund 170 Mitglieder und Gäste kamen zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes. Gastgeber war 2017 die Firma Denios aus Bad Oeynhausen.

Thomas Bouza Behm, Ilona Hoffmann, Jürgen Lohmeier, Silke Biedermann, Andreas Fenn, Kira Lepsien, Danny Wilkening, Margret Rührup (25 Jahre), Jörg Schmidt, Mathias Sprenger und Dipl.-Päd. Eberhard Freitag von Return – Fachstelle für Mediensucht.

Kinderschutzbund mit Mitgliederversammlung zu Gast bei Denios
Spannender Vortrag zur Mitgliederversammlung von Eberhard Freitag / Ehrungen

Minden / Bad Oeynhausen. Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes Minden – Bad Oeynhausen kamen 170 Mitglieder und Gäste – Gastgeber war 2017 das Bad Oeynhauser Unternehmen Denios.

Höhepunkt des Abends war der spannenden Vortrag von Dipl.-Päd. Eberhard Freitag, dem Leiter der Fachstelle für Mediensucht mit Sitz in Bad Oeynhausen zum Thema „Was machen Medien mit Kindern – was machen Kinder mit Medien“. Dabei berichtete er über viele Erkenntnisse, wie die Medien unsere Kinder und auch unsere Gesellschaft verändern, u.a. die Nutzung von pornografischen Inhalten schon bei Grundschulkindern und die Auswirkung auf deren Sexualitätsentwicklung.

Die unterhaltsame Einleitung hatten fast 20 Kinder der offenen Kinder – und Jugendarbeit aus Bad Oeynhausen übernommen – mit Tänzen, Zaubertricks und weiteren Darbietungen.

Helmut Dennig, Vorstandsvorsitzender der Denios AG freute sich über die Gäste des Kinderschutzbundes und ließ es sich nicht nehmen, alle persönlich zu begrüßen und auch das eigene Unternehmen kurz vorzustellen.

In seinem Jahresrückblick ging der Vorsitzende Thomas Bouza Behm auf die weiterhin beeindruckende Entwicklung des Kinderschutzbundes in der Region ein, der inzwischen über 50 hauptamtliche und etwa 250 ehrenamtliche Mitarbeiter beschäftigt. Die Mitgliederzahl stagniert derzeit auf einem hohen Niveau: mit 806 Mitgliedern liegen bei den 430 Kinderschutzbund-Verbänden in Deutschland nur noch München und Berlin vor dem heimischen Verband.

Stolz berichtete er über den gerade erzielten Weltrekord am Weltkindertag, wo es von fast 450 Teilnehmern 162 geschafft hatten, innerhalb von 20 Minuten das Jonglieren mit drei Bällen zu lernen – der Erfolg findet sich in Kürze im Guinness – Buch der Rekorde wieder. Im Anschluss stellte er auch die laufenden Projekte und die Arbeit in Minden und Bad Oeynhausen vor.

Und auch der Rechenschaftsbericht gehört dazu: Schatzmeister Mathias Sprenger stellte den Anwesenden den Kinderschutzbund in Zahlen vor. Die beiden Kassenprüfer Jörg Seehaus und Stephan Kaup bescheinigten dem Verein einen ordnungsgemäßen Umgang mit den Finanzen und somit wurde dem Vorstand auch ohne Gegenstimme die Entlastung erteilt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Kinderschutzbund wurden Margret Rührup und Heide Budzynski geehrt. Ilona Hoffmann (Leitung Kindertagesstätte Marienkäfer) und Silke Biedermann (Leitung Kindertagesstätte Löwenzahn) wurden für ihr vorbildliches Engagement in den letzten 10 Jahren mit einem Geschenk geehrt.

www.return-mediensucht.de
www.kinderschutzbund-minden.de

Foto: DKSB

Bildzeile vlnr.:

Thomas Bouza Behm, Ilona Hoffmann, Jürgen Lohmeier, Silke Biedermann, Andreas Fenn, Kira Lepsien, Danny Wilkening, Margret Rührup (25 Jahre), Jörg Schmidt, Mathias Sprenger und Dipl.-Päd. Eberhard Freitag von Return – Fachstelle für Mediensucht.